Interview mit Paul*A Helfritzsch zu Reaktionen auf den Deutschenbuchpreis für Kim de L'Horizon

"Wenn ich möchte, dass du für mich bei einem politischen Kampf einstehst, dann muss ich in der ersten Reihe stehen, um für dich zu kämpfen." (Frei nach Leslie Feinberg) LINK

 Zeitschrift:

Außeruniversitäre Aktion. Wissenschaft und Gesellschaft im Gespräch

Gesellschaftskritiken gibt es auch außerhalb der Universität, doch wo sie (überhaupt) in den Wissenschaften auftauchen, finden sie meist nicht ihres Eigenwertes wegen Beachtung, sondern werden als Beispiele für die eigene Theoriebildung verwendet und in die bestehende universitäre Artikulationsform eingepasst. Diesem Einhegungsprozess soll mit der Zeitschrift Außeruniversitäre Aktion etwas entgegengesetzt werden: Das Ziel liegt darin, den sozial- und geisteswissenschaftlichen Diskurs für die außeruniversitäre Literatur, das außeruniversitär bestehende Denken, aber auch für kritische Praxisformen und deren Eigendynamik zu öffnen.

Die Zeitschrift wird herausgegeben von Helen Akin, Cindy Salzwedel und Paul Helfritzsch, unter Mithilfe von Dilek Divan, Sonja Deppe, Flora Löffelmann, Manu Sharma, Tatjana Schönwälder-Kuntze, Henrike Voigtländer, dem Beirat.

Universitätslehrgang Philosophische Praxis am Postgraduate Center der Universität Wien

Die Bewerbungsphase für den nächsten Zyklus des ULG „Philosophische Praxis“ lauft gerade. Die Bewerbungsfrist ist 31. Mai 2022.

 

Die „Philosophische Praxis“ wurde Anfang der 1980er Jahre von Gerd Achenbach unter diesem Namen institutionalisiert und ist mittlerweile international verbreitet. Sie umfasst Formen der philosophischen (Selbst)Bildung, des Philosophierens in der Öffentlichkeit und der philosophischen Beratung.

 

Der Universitätslehrgang "Philosophische Praxis" bietet die erste und einzige universitäre (Aus)Bildung zur Philosophischen Praxis im gesamten deutschsprachigen Raum.

Es handelt sich um ein 2-jähriges, berufsbegleitendes postgraduales Weiterbildungsprogramm, das auf schon vorhandenen Philosophie-Kenntnissen aufbaut: Teilnahmevoraussetzung ist in der Regel ein schon abgeschlossenes Philosophie-Studium.

 

Weitere Informationen dazu finden Sie unter: https://www.postgraduatecenter.at/weiterbildungsprogramme/bildung-soziales/philosophische-praxis/